Galapagos!

Vor einer Woche bin ich aus den Galapagos zurueck gekommen und ich muss schon sagen das an den "Islas encantadas" schon etwas dran ist.

Auf gings am Donnerstag den 15. Maerz um 5 Uhr morgens mit einem kleinen Bus nach Guayaquil, wo wir Austauschschueler die Moeglichkeit hatten die Groesste Stadt Ecuadors zu erforschen. Natuerlich gings da erstmal total Turistisch auf einen Doppeldecker Bus, der uns 1 1/2 Stunden bei purem Sonnenschein durch die Stadt gefahren hat. Anschliessend sind wir noch in eines der groessten Einkaufszentren gegangen, da in Guayaquil alles 3x billiger als in Cuenca ist.

Am naechsten Tag hiess es dann wieder um 6 aufstehen um puenktlich am Flughafen zu sein. Dort war wieder ausserordentlich grosse Wiedersehensfreude der anderen Afs´lern aus Guayaquil.

Und 2 Stunden spaeter sind wir dann auf den Galapagos Inseln angekommen. Der erste Eindruck war allerdings nicht der wie erwartet. Schwuele, heisse Luft und purer Sonnenschein.

Der Flughafen befindet sich auf der Insel Baltra, wo so gut wie kein Leben herrscht. Ausgetrocknete Baeume, Kakteen, Der Flughafen und eine Strasse.

Mit dem Bus gings auf zum Ufer wo es dann weiter mit dem Boot und dann wieder mit dem Bus nach Santa Cruz ging. 

Um euch einen Eindruck der Insel zu geben lad ich hier mal ein Bild von den Inseln hoch:
 

Ganz im Sueden von Santa Cruz (Puerto Ayora) befand sich unser wunderbares Hotel. Und schon gleich am ersten Tag gings auf Schildkroeten beobachtung auf der Station von Charles Darwin. Wo sich die Riesenschildkroeten befinden.

Am naechsten Tag gings wieder frueh morgens los einwenig in den Norden der Insel um die Riesenschildkroeten in ihrem Natuerlichen Raum zu beobachten. Ausgeruestet wurden wir mit Riesigen Gummistiefeln da sich das ganze Gelaende unter Matsch befindet.

Nach vielen Fotos gings dann noch auf in eine Tropfsteinhoehle.

Spaeter am Tag sind wir vom Hotel aus 3 Km zur "Tortuga Bay" gewandert um den weissen Sandstrand zu bewundern (welcher aus Koralen entstanden ist) und um zu Schwimmen sowie zu surfen.

Leider hatte ich nicht die Macht auf dem Brett zu stehen aber es war schon super was neues auszuprobieren. (:

Die naechsten 2 Tage sind wir mit Booten gefahren um die Inseln Floreana und Bartalomé zu besichtigen. Nach vielem wandern und in der Sonne vor sich hinschmelzen gings ab ins Meer um zu schnorcheln. Von Korallen ist nicht alzuviel zu sehen, eher Vulkanstein. Aber es gibt tausende Arten von Fischen und wenn man Glueck hat kann man auch mit Pinguinen oder Roben rechnen. Welche sich natuerlich nicht dort aufgehalten haben wo wir grade waren. Aber immerhin hab ich einen Hai gesehen.

Am letzten Tag hiess es nur noch Packen und Reisen; Hotel-Bus-Boot-Bus-Flugzeug-Guayaquil Flughafen-Bus zurueck nach Cuenca.

Eigentlich waeren wir noch gerne einen Tag laenger in Guayaquil geblieben doch dies wurde uns von AFS verboten da es zu unsicher sei..

Naja gut nun bin ich wieder in Cuenca und hab ab Morgen Ferien! Abends fahr ich dann mit meiner Gastschwester in den Oriente. Ich freu mich schon total!

Und ich habe mir mal wieder Zeit genommen ganz viele neue Bilder hochzuladen (Karneval, Geburtstag meiner Gast Mutter und Schwester, Galapagos..)

Wie immer folgender Link:  http://cid-e2fe5142c055cf93.skydrive.live.com/browse.aspx/Neues%20Jahr%20neues%20Album

Viele liebe Gruesse,

Eure herumreisende Lara